Springe zum Inhalt

Flaumiger veganer Hefeteig / Grundrezept

Hefe- bzw. Germteig lässt sich sowohl pikant als auch süß hervorragend und facettenreich verarbeiten. In diesem Beitrag stelle ich dir mein Grundrezept für süßen Hefeteig vor.

Mit Trockenhefe gelingt das Rezept kinderleicht. Wichtig ist allerdings, dass der Teig genügend Wärme und Ruhe bekommt, um "gehen" zu können. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Auf dem Foto siehst du eine süße Variante mit Mohn-Zucker-Gemisch.

Veganer Hefeteig, veganer Germteig mit Mohn
Veganer Hefeteig mit Mohn

Zutaten für den Hefeteig:

  • 500g Mehl
  • 30g Zucker
  • 60ml Rapsöl
  • 250ml Haferdrink
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • etwas Zitronensaft
  • eine kräftige Prise Salz

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben.

Währenddessen den Haferdrink leicht erhitzen, denn Germ/Hefe braucht Wärme, um aufgehen zu können.

Den Haferdrink gemeinsam mit dem Öl zum Mehlgemisch geben und entweder per Hand oder mit der Küchenmaschine (Knethacken) zu einem sämigen Teig verarbeiten.

Den Teig in eine Schüssel geben. Diese Schüssel entweder an einem warmen Ort stellen oder noch besser, in eine größere Schüssel mit warmen Wasser stellen.

Den Teig vor der Weiterverarbeitung mindestens 30 Minuten gehen lassen. Es ist von Vorteil, den Teig nochmals zu kneten und ein weiteres Mal 30 Minuten gehen zu lassen, dadurch wird er feinporiger. Wenn du allerdings so ungeduldig bist wie ich, kannst du diesen Schritt auch überspringen.

An meinem Backtag hab ich den Teig ausgerollt und locker aus dem Handgelenkt mit Mohn, Zucker, Zimt und Rosinen bestreut und einfach zu einem Strudel zusammengerollt.

Veganer Hefeteig mit Mohn, Zucker, Rosinen gefüllt
Veganer Hefeteig mit Mohnfüllung

Den Teig bei 180 Grad ca. 45 Minuten (im vorgeheizten Rohr) backen.

Fertig und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.