Springe zum Inhalt

Süsskartoffel-Kartoffel-Rösti mal Salat und Erbsen

Dieses Gericht zählt zu meinen Lieblingsspeisen und ich habe es schon unzählige Mal nachgekocht. Die Ursprungsidee stammt von Jamie Oliver und ist eigentlich vegetarisch, da er noch Ei und Feta-Käse verwendet.

Hier stelle ich euch die von mir abgewandelte und vegane Variante vor, die im Geschmack dem Original nichts nachsteht, wie ich finde.

Rösti mit Salat und Erbsen

Zutaten:

  • 3 Süsskartoffel
  • 5 Kartoffel
  • 100g TK-Erbsen
  • Raps- oder Olivenöl
  • 100g frische Salatblätter
  • Zitronensaft
  • "Käse" auf Cashewbasis (optional)

Die angegebenen Mengen sind nur als Richtwert zu sehen und können nach Herzenslust dem eigenen Geschmack angepasst und verändert werden.

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Süsskartoffel und Kartoffel raspeln, kräftig ausdrücken und auf einem Backblech gleichmäßig verteilen. Etwas salzen, bei Bedarf auch mit etwas Öl bepinseln.

Die Rösti-Masse für ca. 35 Minuten in das Backrohr geben.

Süsskartoffel- und Kartoffel-Raspeln auf einem Backblech
Rösti-Masse

In der Zwischenzeit die tiefgekühlten Erbsen kurz in kochendes Wasser geben.

Die gekochten Erbsen gemeinsam mit dem frischen Salat in eine große Schüssel geben.

Das Dressing aus Öl und Zitronensaft (und wer mag auch etwas Senf) zubereiten und zur Erbsen-Salatmischung in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Erbsen-Salatmischung mit Dressing
Erbsen-Salatmischung

Das Süsskartoffel-Kartoffel-Rösti aus dem Rohr nehmen. Und die Erbsen-Salatmischung darüber verteilen.

Als Ersatz für den Feta-Käse im Originalrezept esse ich noch gerne einen veganen "Käse" auf Cashewbasis dazu, welcher dem Gericht noch eine zusätzliche Frische verleiht.

Süsskartoffel-Kartoffel-Rösti mit Erbsen-Salatmischung
Rösti mit Erbsen-Salatmischung

Fertig und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.