Springe zum Inhalt

Saftiger veganer Karottenkuchen

Dieser vegane Karottenkuchen ist einer meiner Klassiker. Ich liebe diesen einfachen, saftigen und ölfreien Kuchen. Er ist schnell zubereitet und findet auch bei Nicht-VeganerInnen stets viel Anklang.

Zutaten:

  • 2 Becher Mehl
  • 1 Becher Zucker
  • 3/4 Becher geriebene Nüsse (zB Walnüsse)
  • 1/2 Becher Kokosraspeln
  • 1/2 Becher Orangensaft
  • 3 Becher geriebene Karotten
  • etwas Backpulver
  • Zimt
  • Salz

für die Glasur:

  • Puderzucker
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zuerst alle trockenen Zutaten grob miteinander vermischen. Anschließend die geriebenen Karotten und den Orangensaft unterrühren. Alles kurz mischen. Es entsteht ein etwas zähflüssiger Teig.

Ich verwende eine breite Auflaufform und lege diese mit Backpapier aus.

Den Teig in die Form füllen und den veganen Kuchen anschließend ca 45min backen.

Nach erfolgreicher Stäbchenprobe den Karottenkuchen aus dem Ofen nehmen und direkt in der Form abkühlen lassen.

Die Zuckerglasur mit Puderzucker und Zitronensaft herstellen und auf den Kuchen verteilen.

Fertig und genießen!

Ergänzung:

Wer es lieber gehaltvoller mag, kann gerne einen 1/2 Becher Öl in den Teig geben. Ich lasse das Fett weg, da es meiner Meinung nach für den Geschmack nicht notwendig ist. Der Kuchen ist auch ohne Fett sehr saftig und schmackhaft.

Ich habe einmal den Orangensaft durch Hafermilch ersetzt. Der Kuchen ist gut geworden, allerdings ist er mit Orangensaft deutlich besser, da der Saft der Orangen dem Karottenkuchen erst die besondere Fruchtigkeit geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.