Springe zum Inhalt

Veganes Reisgericht nach Reisfleisch Art

In diesem Rezept haben mein Mann und ich versucht, ein Reisgericht zu zaubern, welches an das Reisfleisch meiner Kindheit erinnert. Es ist sehr schmackhaft geworden, wie ich finde, aber probiert selbst.

Veganes Reisfleisch mit Tofu, Erbsen und Champignons
Veganes Reisfleisch

Zutaten:

  • 400g Reis
  • 250g Tofu (normal oder geräuchert)
  • 200g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 500g Champignons
  • 2 Zwiebel
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • veganes Suppenpulver bzw. Gemüsesuppe
  • Sojasauce
  • Ketchup
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen bis die Zwiebel glasig aussehen.

Währenddessen den Tofu in grobe Würfel schneiden und in den Topf geben.

Alles mit zwei Esslöffel Paprikapulver würzen und kurz anrösten, aber nicht zu lange, denn sonst wird das Paprikapulver zu bitter.

Das Gemisch mit einem guten Liter Wasser aufgießen. Den Reis gemeinsam mit den Erbsen und den geschnittenen Champignons in den Topf geben.

Mit einem Schuss Sojasauce, etwas Ketchup, Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack würzen.

Auf kleiner Flamme solange köcheln lassen, bis das Wasser verschwunden und der Reis weich ist.

Fertig und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.